So klein und doch so riesig: Kein Instrument kann so viel bewirken wie die Ukulele

Wie würde eine Beschreibung einer Ukulele wohl aussehen? Putzig, klein, billig, unseriös, leicht, entspannt und lustig - eine Gitarre in Miniformat eben, ein „hüpfender Floh“. Zugegeben: Die Beschreibungen klingen weniger vielversprechend und attraktiv. Warum also begeistert Stefan Raab seit Jahren mit einer Ukulele in den Händen Millionen von Menschen?

Um diese Frage auf den Grund zu gehen, muss man nur die Tür des Musiksaals der Grundschule Bodenheim öffnen. Dort zogen zu Beginn des Schuljahres 25 blaue Ukulelen ein.

Bereits nach wenigen Minuten der Auseinandersetzung mit dem unbekannten Instrument war in den Augen der Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen ein Leuchten und große Euphorie zu entdecken. Nach wenigen Minuten saßen die Kinder im Sitzkreis, spielten „Bruder Jakob“ auf der Ukulele und sangen im Kanon dazu – mit völliger Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit. Kaum ein anderes Instrument klingt nach so minimaler Übezeit so maximal virtuos. Kaum etwas anderes kann alle Kinder derart für sich einnehmen und begeistern.

Schnell war klar: Dieses Instrument ist nicht mehr wegzudenken – weder aus dem Musikunterricht noch aus dem Schulalltag. Es ist eine Bereicherung.

Am Ende einer Musikstunde verlassen die Kinder den Musiksaal. Das Lächeln, die gute Laune, die Musik und die Euphorie, die die Ukulele Tag für Tag aufs Neue versprüht, bleiben – im Herzen und im Klassenzimmer.

Und Stefan Raab? Der ist Schnee von gestern.

Constanze Drenda

Der Eintrag "footer-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "footer-col4" existiert leider nicht.

Grundschule Bodenheim | Kirchbergstr. 12 | 55294 Bodenheim
© Grundschule Bodenheim | Datenschutz | Impressum